News

3. NRW-Cup der Pokervereine am 26.02.2012

Der 3. NRW-Cup der Pokervereine fand diesmal wieder am Entstehungsort statt: In der Spielstätte vom THC Mönchengladbach.

Hold'em Cologne ist wieder mal zur Titelverteidigung angetreten. Es haben sich 5 weitere Vereine angemeldet um den Pokal und Titel ihr eigen nennen zu können, denn es kann ja nicht immer nur Köln gewinnen.

Der Spielmodus ist gleich geblieben, doch es gab eine Neuerung. Es wurde vor dem eigentlichen Mainevent der Meister der Vereinsmeister gesucht. Dort hat sich Frank S. vom PV10 Korschenbroich erfolgreich durchgesetzt!

Das Mainevent begann und nach und nach sind die Vereinsmeister eingestiegen. Minute um Minute und Stunde um Stunde verstrich. Spieler schieden aus und die ersehnten Plätze mit Punkten kamen näher. Nach knapp 6 Stunden wurden diese verteilt.

Der Final Table wurde nochmals richtig spannend, da sich ein Dreikampf um den Titel herauskristallisierte: Hürth, Hüls und Köln (wer sonst?!) konnten alle noch den Titel erringen. Schlussendlich gewann Karl (Köln), vor Sandy (Hüls) und Peter (Hürth).

Köln verteidigt zum zweiten Mal erfolgreich den NRW-Cup und schafft den Titel-Hattrick!

Das Endergebnis:
1. Hold’em Cologne 1,248 Punkte
2. Nine Kings Hüls 1,150 Punkte
3. Entertainement-Poker Hürth 1,115 Punkte
4. PV 10 Korschenbroich 942 Punkte
5. THC Bochum 788 Punkte
6. THC Mönchengladbach 759 Punkte

Wir gratulieren allen Teilnehmern und ein extra Lob für die Ausrichter aus Mönchengladbach.

Der Vorstand von Hold'em Cologne e.V.

Der Vorstand bei Hold'em Cologne e.V. wird nach den Bestimmungen der Satzung alle 2 Jahre neu gewählt.

Am 20.01.2018 war die letze Vorstandswahl, im Januar 2020 läuft die Amtszeit des amtierenden Vorstandes aus.

Im Vorstand arbeiten zur Zeit:

Vorsitzender: Burkhard Schmickler
Kassierer: Jens Roßbach
Schriftführer: Sascha Debus
Beisitzer: Daniel Mandel

 

- Foto in Arbeit -

Mitgliederversammlung mit Siegerehrung Meisterschaft 2011 und 1. Quartalsturnier

Am 21.01.2012 fand unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Tagespunkte waren u.a. die Siegerehrung unserer Meisterschaft 2011 und die Neuwahlen des Vorstandes.

Gemütlich mit Kaffee und Kuchen eingestimmt, ging es um 14 Uhr mit der Mitgliederversammlung los. Sascha begrüßte alle Anwesenden und es wurde zu allererst ein Versammlungsleiter bestimmt, welchen der Kalle freiwillig übernahm. An dieser auch noch einmal herzlichen Dank an Kalle!

Die Meisterschaft 2011 war noch bis Ende Dezember spannend und in der Turnier- und Ringgamewertung kam es zum Zweikampf. Am letzten Spieltag entschied sich jedoch wer die einzelnen Wertung gewinnen konnte und wer sich für unseren letzten Final Table qualifizierte, um noch letzte Vereinsmeisterpunkte zu erhalten!

Am ersten Spieltag 2012 kams zum finalen Tisch und schon recht früh deutete sich an, dass unser alter Vereinsmeister auch der "Neue" werden könnte. So kam es dann auch, dass sich Bodo erneut gut platzierte um die entscheidenden Punkte erhielt um an Gerd noch vorbei zu ziehen.

Wir gratulieren Bodo ganz herzlich zur Titelverteidigung der Meisterschaft 2011!

Meisterschaftswertung 2011:
1. Platz: Bodo Urbansky
2. Platz: Gerd Volberg
3. Platz: Sascha Gläser

Herzliche Glückwünsche gehen auch an Sascha für die Ringgamewertung und an Bernd für die Turnierwertung!

Ringgamewertung 2011:
1. Platz: Sascha Gläser
2. Platz: Michael Opfer
3. Platz: Bodo Urbansky

Turnierwertung 2011:
1. Platz: Bernd Holler
2. Platz: Pino Collerone
3. Platz: Ralph Saager


(von links nach rechts: BodoU, GerdV, SaschaG, BerndH)

Nach der Siegerehrung und den Berichten kam es dann zu der Neuwahl des Vorstandes.
Wir bedanken uns im Namen aller bei Anke, Esther, Gerd, Leo und Rolf für die geleistete Arbeit und den Verdienst am Verein!

Der neue Vorstand wurde wie folgt gewählt:
1. Vorsitzender: Sascha Gläser
2. Vorsitzender: Sascha Debus
Schriftführerin: Monika Anselment
Kassierer: Giuseppe Collerone
Beisitzer: Bernd Holler

Wir wünschen dem neu gewählten Vorstand alles Gute und immer die richtigen Entscheidungen im Sinne des Vereins zu treffen!

Nach dem formalen Teil der Versammlung folgte das 1. Quartalsturnier 2012 an dem 39 Mitglieder teilnahmen. Früh, wie fast immer, kam es zu den ersten Ausscheidungen und das Feld dünnte sich aus. Am Final Table bekam Burkhard einen Lauf und entschied zum Schluss das Turnier für sich.

Wir gratulieren Burkhard recht herzlich zum Sieg beim ersten Quartalsturnier und allen weiteren Platzierten in den Punkten!

Endergebnis Quartalsturnier:
1. Platz: Burkhard
2. Platz: Pino
3. Platz: Oli
4. Platz: GerdV
5. Platz: SaschaD

Ein gemütlicher und spannender Pokertag endete gegen halb zwölf und die restlichen Anwesenden traten die Heimreise an.

Der goldene Dezember für Hold'em Cologne

Der November geht und der Dezember kommt mit guten Neuigkeiten.

Anfang Dezember gab es wieder und zum letzten mal in dieser Saison für uns, einen Doppelspieltag in der Heads-Up-Liga. Die "German Federation of Poker" heißt seit kurzem nun "Deutscher Poker Sportbund".

Diesmal ging es nach Düsseldorf gegen Düsseldorf und Mönchengladbach. Uns war klar, um überhaupt eine Chance auf die Relegation für das mögliche Finale zu haben, müssen wir beide Begegnungen gewinnen und das deutlich! Am Ende wird vielleicht nach den erhaltenen Minuspunkten entschieden.
Unser Eventmanager Bernd stellte die 2 Gruppen auf und schon begann die Jagd nach den begehrten Punkten. Gegen Düsseldorf sowie Mönchengladbach konnten wir die ersten drei Runden für uns entscheiden. Die dritte Runde brachte uns jeweils einen Punktestand von 40-22 und so mussten wir in der letzten Runde nur einen einzigen Sieg erringen für den Gesamtsieg. Nach spannenden Duellen siegten wir schließlich verdient gegen Düsseldorf mit 52-28 Punkten und gegen Mönchengladbach mit 50-30 Punkten. Beide Gruppen haben eine starke Mannschaftsleistung vollbracht! Aber trotzdem müssen wir die letzte ausstehende Begegnung zwischen Hürth und Mönchengladbach abwarten, ob wir uns noch für die Relegation qualifizieren. Es bleibt spannend!

Eine weitere erfreuliche Nachricht erreichte uns bezüglich des 2. NRW-Cups vom 13.11.2011. Die Punkteverteilung wurde nochmals von mehreren Vereinen nachgerechnet mit einem überraschenden Ergebnis:

Köln siegt knapp vor Korschenbroich und hat den Titel verteidigt!

Hier das bestätigte Endergebnis:
1. Köln 11.560 Punkte
2. Korschenbroich 11.525 Punkte
3. Mönchengladbach 11.290 Punkte
4. Hürth 10.050 Punkte
5. Niederrhein 8.825 Punkte
6. Düsseldorf 8.750 Punkte
7. Bochum 8.000 Punkte

Vielen Dank an alle freundlichen Rechenkünstler und ein Lob an die Fairness!

Das ereignisreiche Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu und wir können nachstehende Erfolge für uns verbuchen:

  • 2-maliger Titelgewinn des NRW-Cups
  • ein 2. Platz beim Städtevergleich in Vörde
  • ein solider 3. Platz beim Städtevergleich in Düsseldorf
  • Viertelfinalteilnehmer beim Finale der GFP-Heads-up-Liga in Berlin!
  • Staffelsieger der 2. GFP-Heads-Up-Saison!

Fazit: Eine erfolgreiche Saison mit vielen Wettkämpfen und durchaus überzeugenden Teamleistungen!

2. NRW-Cup der Pokervereine - Korschenbroich siegt knapp!

Der 2. NRW-Cup der Pokervereine in Nordrhein-Westfalen fand vergangenen Sonntag, den 13.11.2011 statt. Dieses mal gab es eine rege Teilnahme und 7 Vereine hatten gemeldet. Der kleine und junge Verein Korschenbroich setzt sich denkbar knapp gegen den Titelverteidiger Hold'em Cologne durch.

Was ist der "NRW-Cup" überhaupt?
Der NRW-Cup wurde Anfang 2011 vom Pokerverein THC Mönchengladbach ins Leben gerufen und ist gedacht als regelmäßiger Wettstreit und Kräftemessen mit den Vereinen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Jedes Team erhält 10.000 Punkte und darf diese zum spielen einsetzen. Für jede gute Platzierung im großen Main-Event oder auch später bei den Side-Events, kann man Pluspunkte für sein Team sammeln und wer am Ende die meisten Punkte vorweisen kann, ist der NRW-Meister!


Impressionen vom NRW-Cup.

Zum 2. NRW-Cup haben sich folgende 7 Vereine angemeldet:

Entertainment-Poker-Hürth e.V.
Texas Holdem Club Mönchengladbach e.V.
All-In Pokerfreunde Niederrhein e.V.
High Five Hold’em Poker Düsseldorf e.V.
PV 2010 Korschenbroich
Texas Holdem Club Bochum
Hold'em Cologne e.V.

Das große Multi-Table-Turnier und so genannte "Main-Event" startete mit leichter Verspätung kurz nach 14 Uhr mit 69 Spielern, davon 13 Frauen und 56 Männer. Jeder Spieler bekam 10.000 in Chips und das große Turnier begann. Es wurde hart und mit allen erlaubten Mitteln gespielt um die Chips seiner Gegner zu bekommen. Nach 21:00 Uhr wurde es nochmals richtig spannend, als nur noch rund 20 Spieler im Turnier waren. Ab Platz 17 gab es die ersten Pluspunkte. Schnell schieden die Spieler aus und die Punkte gingen an die jeweiligen Vereine. Gegen 22:10 Uhr schied der 11. Spieler aus und der Final Table konnte gebildet werden. 10 Spieler waren nur noch übrig und es war abzusehen, dass der Titel zwischen 3 Vereinen entschieden würde, Mönchengladbach, Korschenbroich und Köln. In der nächsten Stunde schied ein Spieler nach dem anderen aus und es kam zum Heads-Up zwischen Sabine von Korschenbroich (390.000 Chips) und Harald von Mönchengladbach (300.000 Chips). Es war recht ausgeglichen und beide schenkten sich nichts. So dauerte das Heads-Up auch wieder fast eine Stunde und endete schließlich im 20. Level und Blinds von 15.000 / 30.000 mit folgender Hand:
Sabine hatte Karo DameKreuz 10 und Harald hielt Pik KönigPik Bube in der Hand. Der Flop lag bereits mit Pik 8Herz DameKaro 8 als schließlich Sabine All-In ging und Harald das All-in callte. Turn und River brachte keine Hilfe für Harald und so konnte Sabine den Sieg für sich und Korschenbroich im Multi-Table erringen.

Nun ging das rechnen los. Hatte Köln den Titel verteidigt? Konnte Mönchengladbach sich nach vorne spielen? Oder hat gar der kleine und noch junge Verein aus Korschenbroich den Titel errungen?

Korschenbroich siegt denkwürdig knapp! Köln konnte den Titel nicht verteidigen und ist mit 65 Punkten (!) Rückstand zweiter geworden. Zudem stellt Korschenbroich, mit Sabine, die beste Frau im Turnier.

Kurz nach Mitternacht dann das offizielle Endergebnis:
1. Korschenbroich (4 Spieler!!!) 11.625 Punkte
2. Köln (10 Spieler) 11.560 Punkte
3. Mönchengladbach (17 Spieler) 10.590 Punkte
4. Hürth (9 Spieler) 10.150 Punkte
5. Niederrhein (5 Spieler) 9.025 Punkte
6. Düsseldorf (13 Spieler) 8.850 Punkte
7. Bochum (11 Spieler) 8.200 Punkte


Das Gewinnerteam aus Korschenbroich.

Die besten 3 beim großen Main-Event sind:
1. Sabine (Korschenbroich)
2. Harald (Mönchengladbach)
3. Margit (Mönchengladbach)


von links nach rechts: Platz 1-3 im Multi-Table

Wir gratulieren herzlich den Gewinnern!

Wir danken allen teilgenommenen Vereinen für dieses tolle Event und freuen uns auf den nächsten NRW-Cup.

Vielen Dank geht an Thorsten Lehmann, der uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat und allen Helfern und Dealern an dem Tag!

Ein Kölner rockt die WSOP 2011 in Las Vegas! Der erste deutsche Weltmeister im Pokern: Pius Heinz!

Der 22-Jährige Student Pius Heinz hat sich bereits im Juli diesen Jahres für die "November Nine", der Poker Weltmeisterschaft WSOP qualifiziert! Und diese auch in der vergangen Nacht gewonnen! Wir gratulieren zu diesem historischen Sieg!

Die World Series of Poker, oder kurz WSOP, ist eine Reihe von Pokerturnieren, die jedes Jahr in Las Vegas ausgetragen werden. Das Hauptturnier ("Main Event"), ein No Limit Texas Hold'em-Turnier mit 10.000$ Startgeld pro Spieler, ist das prestigeträchtigste Pokerturnier der Welt, sodass der Gewinner oft als Pokerweltmeister bezeichnet wird.

Die Idee stammt aus dem Jahre 1949, als Benny Binion zwischen Nicholas „Nick the Greek“ Dandolos und Johnny Moss einen Pokermarathon über 5 Monate veranstaltete. Großes Zuschauerinteresse brachte Benny Binion auf die Idee, weitere Pokerturniere zu veranstalten. 1970 nahmen sieben Spieler an der ersten World Series of Poker teil. Der Sieger wurde damals noch von den Mitspielern zum Weltmeister gewählt. Seit 1971 wird der Weltmeister im sogenannten Freeze-Out-Modus (Ausscheidungsmodus) bestimmt.

Dieses Jahr gab es eine Teilnehmeranzahl von 6.865 Spielern aus aller Welt, die sich durch die bisher 8 Wettkampftage mit den Besten der Besten Pokerspieler gemessen haben. Aber nicht nur professionelle Pokerspieler, wie Phil Hellmuth, Chris Moneymaker, Phil Ivey oder der deutsche Eddi Scharf, sondern auch ehemalige Profisportler, wie Boris Becker oder auch Schauspieler und viele Amateure pilgern jedes Jahr nach Las Vegas um den großen Titel zu gewinnen.

Am Ende haben sich 9 Spieler für den Finaltisch, die "November Nine" qualifiziert. Darunter ein Kölner Student, Pius Heinz. Er hat es geschafft als 7. nach Chipstand an den Finaltisch zu gelangen. Bereits in der Nacht von Sonntag zu Montag begann der erste Tag der "November Nine".

Der erste Finaltag ging über 8 Stunden und Pius Heinz verlor seine ersten beiden Hände, bevor er später immer stärker wurde und seine Chipstapel immer weiter wuchsen. Seine Gegner wurden einer nach dem anderen eliminiert, bis nur noch 3 Spieler übrig waren. Martin Staszko (Tschechien) mit einem Chipstand von 42.700.000, Ben Lamb (USA) mit einem Chipstand von 55.400.000 und Pius Heinz (Deutschland) als Chipleader mit einem Chipstand von 107.800.000!

Der zweite Finaltag ging um 21 Uhr amerikanischer Zeit los. Lamb versuchte bereits in der ersten Hand einen Bluff gegen Staszko, welcher aber All-In ging und Lamb zahlen musste. Hilfe für Lamb kam auf dem Board. aber 10 Minuten später schied er als 3. aus. Das Heads-Up zwischen Heinz und Staszko begann und streckte sich über 6 Stunden. Eines der längsten Duelle in der Geschichte!
Während dieses finalen Duells, kämpften beide Europäer hart und mit allen Mitteln und die Chipführung wechselte ständig. Keiner wollte den anderen auch nur einen Millimeter nachgeben. Die letzte entscheidende Hand wurde ausgeteilt und Staszko schob all seine Chips in die Mitte mit :Tc::7c: . Heinz callte dies schnell, er hatte :as: Kreuz König bekommen. Keiner der beiden hatte ein Pärchen und somit gewann Heinz mit Ass hoch das Main Event der World Series of Poker 2011 als erster Deutscher überhaupt!!

Hold'em Cologne e.V. gratuliert Pius Heinz zu diesem fantastischen und einzigartigen Sieg!

Seiten